Auf dem Marktplatz in Oldenburg läuft seit Montag, dem 19. November, der Aufbau des diesjährigen Weihnachtsmarktes.

Die Hütten und die Bühne werden errichtet, Stromkästen und Wasseranschlüsse vorbereitet. Die letzten LED Lampen ausgetauscht und der große, wunderschöne Tannenbaum steht bereit.

Am Montag, den 26. November 2018, um 17.00 Uhr, findet auf der Bühne die offizielle Eröffnung des Weihnachtsmarktes

und die Einweihung der neuen Weihnachtsbeleuchtung statt. Bürgermeister Martin Voigt wird auf der Bühne ein kleines Grußwort halten und feierlich die neue Weihnachtsbeleuchtung und das Licht um den Markt herum, mit einem „Buzzer“ einschalten.

„Da die Weihnachtsbeleuchtung auch neue Befestigungen erhalten hat, war es in diesem Jahr deutlich aufwendiger, die Beleuchtung aufzuhängen“, weiß Dirk Rastig von den Kommunalen Diensten zu berichten. Er und sein Kollege Benjamin Krüger waren fast 6 Wochen damit beschäftigt, die von der Stadt Oldenburg finanzierte Beleuchtung fachgerecht zu installieren. „Im nächsten Jahr können wir das vermutlich in drei Tagen erledigen“, ergänzt Dirk Rastig.

Die Beleuchtung hat viele tausend kleine LED Lämpchen und 44 Lichtmotive. Dreihundert Meter Drahtseil wurden mit Spezialankern in den Wänden verklebt. Oldenburg ist gut gerüstet. Auch das Stadtmarketing hat sich etwas einfallen lassen. „Für alle Kinder wird es von 16:00 Uhr – 17:00 Uhr einen kostenfreien Kinderpunsch geben“; erzählt Stadtmanager Alexander Hass. Die Standbetreiber, Familie Koch und die Oldenburger Glühweinhütte, geben an diesem Tag zusammen mit dem Stadtmarketing für alle Kinder einen Kinderpunsch aus.

Nachdem der Veranstalter des Weihnachtsmarktes Michael Metzig den Markt offiziell eröffnet hat, gibt es Livemusik mit „Georgie Carbuttler“ auf der Bühne. Der Weihnachtsmarkt in Oldenburg in Holstein hat bis zum 31.12. geöffnet.